Partizipation in der Kita



„Partizipation bedeutet nicht, ‚Kinder an die Macht’ zu lassen oder ‚Kindern das Kommando zu geben’. Partizipation heißt, Entscheidungen, die das eigene Leben und das Leben der Gemeinschaft betreffen, zu teilen und gemeinsam Lösungen für Probleme zu finden. Kinder sind dabei nicht kreativer, demokratischer oder offener als Erwachsene, sie sind nur anders und bringen aus diesem Grunde andere, neue Aspekte und Perspektiven in die Entscheidungsprozesse hinein.“ (Schröder 1995, S. 14) Nach der UN Kinderrechtskonvention, Artikel 12, haben Kinder ein Recht darauf, an allen sie betreffenden Entscheidungen, entsprechend ihrem Entwicklungsstand beteiligt zu werden. Dieser Selbstbeteiligung der Kinder gegenüber, steht die Verpflichtung der Fachkräfte, Selbstbeteiligung der Kinder zuzulassen und Interesse gegenüber deren Beteiligung zu wecken. Doch wie ist dies im Kitaalltag möglich? Innerhalb dieser Fortbildung soll der Frage nachgegangen werden, wie Partizipation in der Kita gelebt werden kann und wie dies in der Konzeption der Einrichtung verankert werden kann. Inhalte: Definitionsklärung /Rechte der Kinder , Zielsetzung, Voraussetzung für die, gelingende Umsetzung in der KiTa, Formen der Kinderbeteiligung, Grenzen auf Personal- und Teamebene

„Partizipation bedeutet nicht, ‚Kinder an die Macht’ zu lassen oder ‚Kindern das Kommando zu geben’. Partizipation heißt, Entscheidungen, die das eigene Leben und das Leben der Gemeinschaft betreffen, zu teilen und gemeinsam Lösungen für Probleme zu finden. Kinder sind dabei nicht kreativer, demokratischer oder offener als Erwachsene, sie sind nur anders und bringen aus diesem Grunde andere, neue Aspekte und Perspektiven in die Entscheidungsprozesse hinein.“ (Schröder 1995, S. 14) Nach der UN Kinderrechtskonvention, Artikel 12, haben Kinder ein Recht darauf, an allen sie betreffenden Entscheidungen, entsprechend ihrem Entwicklungsstand beteiligt zu werden. Dieser Selbstbeteiligung der Kinder gegenüber, steht die Verpflichtung der Fachkräfte, Selbstbeteiligung der Kinder zuzulassen und Interesse gegenüber deren Beteiligung zu wecken. Doch wie ist dies im Kitaalltag möglich? Innerhalb dieser Fortbildung soll der Frage nachgegangen werden, wie Partizipation in der Kita gelebt werden kann und wie dies in der Konzeption der Einrichtung verankert werden kann. Inhalte: Definitionsklärung /Rechte der Kinder , Zielsetzung, Voraussetzung für die, gelingende Umsetzung in der KiTa, Formen der Kinderbeteiligung, Grenzen auf Personal- und Teamebene
2 Tage, 23.10.2019, 24.10.2019
Mittwoch, 08:30 - 15:30 Uhr, 60 Min. Pause
Donnerstag, 08:30 - 15:30 Uhr, 60 Min. Pause
2 Termin(e)
Andrea Fuß
192-9954
VHS Schulungszentrum, Burgstraße 27, 56218 Mülheim-Kärlich, Kärlich, VHS Sitzungssaal, 1. Stock
Kursgebühr: 60,00 €
Belegung:

Weitere Veranstaltungen von M.A. Andrea Fuß

Mülheim-Kärlich Kärlich
192-9950 29.08.19
Do, Fr, Sa, Mi
Mülheim-Kärlich Kärlich
192-9951 06.09.19
Fr, Sa, Do
Mülheim-Kärlich Kärlich
192-9955 07.11.19
Do, Fr
Mülheim-Kärlich Kärlich
201-9050-12 30.01.20
Do, Fr, Sa
Mülheim-Kärlich Kärlich
201-9051 06.02.20
Do, Fr, Sa
Mülheim-Kärlich Kärlich
201-9052 19.03.20
Do, Fr, Sa
Mülheim-Kärlich Kärlich
201-9057 27.05.20
Mi, Do
Mülheim-Kärlich Kärlich
201-9056 04.06.20
Do, Fr, Sa, Mi
Mülheim-Kärlich Kärlich
202-9951 27.08.20
Do, Fr, Sa
Mülheim-Kärlich Kärlich
202-9955 19.11.20
Do, Fr