Das römische Köln – die benachbarte Provinzhauptstadt


Als oppidum ubiorum beginnt die Geschichte des römischen Kölns. Wenige Jahrzehnte später wird die Siedlung zur römischen Kolonie Colonia Claudia Ara Agrippinensium erhoben. Zahlreiche Bauten weisen auch heute noch auf den politischen und wirtschaftlichen Rang der Stadt hin. Doch das ist nicht die letzte Auszeichnung, welche die römische Stadt erhält.




Bild: Köln. Das sogenannte Ubiermonument beeindruckt nicht nur durch seine Größe sondern auch durch den Bezug zu unserer Region (Foto: B. Streubel/RGZM).


Teilnahme kostenlos, um vorherige Anmeldung wird gebeten.

1 Abend, 26.09.2017
Dienstag, 18:00 - 19:00 Uhr
1 Termin(e)
Sibylle Friedrich
172-1100
Verbandsgemeindeverwaltung Weißenthurm, Großer Sitzungssaal, Kärlicher Straße 4, 56575 Weißenthurm
kostenfrei
Belegung: