Auf dieser Webseite werden neben technisch notwendigen Cookies auch Cookies zur Analyse der Webseitenbesuche benutzt, die optional sind. Die analysierten Besucherdaten werden dazu verwendet, um die Webseiteninhalte und -dienste zu verbessern. Wenn Sie dieser Datenerhebung mit Cookies zustimmen, klicken Sie auf akzeptieren.


Beobachtung und Dokumentation-Bildungsdokumentation



In den Bildungsplänen, Bildungsleitlinien und Rahmenvorgaben von Rhein-land-Pfalz spielt die individuelle Bildungs- und Entwicklungsplanung eine immer größere Rolle. Durch sie soll eine stärkere Qualifizierung in der Arbeit in Kindertagesstätten erreicht werden. Die Beobachtung und Dokumentation von Bildungsprozessen innerhalb der täglichen Arbeit von Kindertagesstätten wird somit immer mehr und mehr zur Pflichtaufgabe der pädagogischen Fachkräfte gehören. Themenschwerpunkte: Die Bedeutung für Kind, Erzieher, Eltern und Team (Partizipation) - Portfolio und Wanddokumentation als mögliche Dokumentationsverfahren - Methoden gerichteter und ungerichteter Beobachtung u.a. Bildungs- und Lernge-schichten - Einblick in die Arbeit mit der Leuvener Engagiertheitsskala (weite-re Beobachtungsverfahren) - Bedeutung von Lerndispositionen - Welcher An-satz passt am besten zum pädagogischen Konzept der Einrichtung / dem Kind, Möglichkeiten der Umsetzung
2 Tage, 02.05.2022, 03.05.2022
2 Termin(e)
Miriam Grothe
221-9055
Kursgebühr: 160,00 €

Belegung: 
Plätze frei
 (Plätze frei)

Weitere Veranstaltungen von Miriam Grothe

Di, Mi 05.07.22
08:30– 15:30 Uhr
Mülheim-Kärlich Kärlich
Plätze frei
Di, Mi 04.10.22
08:30– 15:30 Uhr
Mülheim-Kärlich Kärlich
Plätze frei

Volkshochschule der Verbandsgemeinde Weißenthurm

Kärlicher Straße 4
56575 Weißenthurm

Tel.: +49 2637 913-0
Fax: +49 2637 913-100
vhs@vgwthurm.de
Lage & Routenplaner